Wintersemester 2014/2015 3.7 Kultur, Ästhetik, Medien: Vertiefung der ästhetischen Praxis in der Sozialen Arbeit - Alle Veranstaltungen sind nur 1x anrechenbar (3.1 oder 3.7)
Bewegte Biografiearbeit verbindliches Vortreffen am 13.10.14 von 17.00 - 19.00 Uhr (RP: D612)
Dozent/in: Wolfinger, Martina
Modul- bzw. Bereichsbeauftragte/r : Dozent Klaus Drescher
Tag: Mi/Do Zeit: 29./30.10.14 Raum: Typ: SU Std.: 2

Ziele:
  • Körper- und Bewegungsorientierte Methoden biografischer Arbeit durch eigene Anwendung kennenlernen.
  • Verschiedene Ansätze und zugehörige theoretische Hintergründe reflektieren können.
  • Bedeutung der verschiedenen Methoden für Zielgruppen und Arbeitsfelder Sozialer Arbeit einschätzen können.

Inhalt: Therapeutische, pädagogische, forschende Zugänge zur Biografie werden grundsätzlich eingeführt und Gemeinsamkeiten sowie Differenzierungen in den Zielsetzungen reflektiert.
Grundsätze professioneller Biografiearbeit.
Erfahren, ausprobieren und reflektieren verschiedener Methoden:
  • Arbeit mit Kestenberg-Rhythmen als Zugang zum Körpergedächtnis
  • Körpererinnerung und Leibliches Empfinden
  • Timeline-Arbeit
  • Bewegungsbiografie und Tanz (Tanzcafé)
  • Familiengeschichten, Lebensgeschichten und Redewendung systemisch in Bewegung gebracht.
Teilnahmenachweis wird erbracht, indem ein „Fall“ aus der bisherigen Praxis bzw. ein Beispiel aus der eigenen Erfahrung eingebracht wird.
Als Leistungsnachweis werden Referate inkl. Thesenpapier erstellt.

Lehr- und Lernform: angeleitetes Lernen, angeleitetes Selbststudium, entdeckende Lehrverfahren, exemplarisches Lernen und Üben, Selbststudium, Referate, Präsentationen, seminaristischer Unterricht, Fallarbeit

Literatur: Abraham, Anke (2008): Körperlichkeit und Bewegung im biographischen Kontext. In: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie (Z Gerontol Geriatr), 41 (3), 177-181.
Hölzle, Christina; Jansen, Irma (Hrsg.) (2009): Ressourcenorientierte Biografiearbeit. Grundlagen - Zielgruppen - kreative Methoden. Wiesbaden: VS Verlag.
Theuretzbacher, Klaus; Nemetschek, Peter (2009): Coaching und Systemische Supervision mit Herz, Hand und Verstand. Handlungsorientiert arbeiten; Systeme aufbauen. Stuttgart: Klett-Cotta.

Weitere Literatur wird bekanntgegeben.