Wintersemester 2014/2015 2.4 Philosophisch-theologische Grundlegung der Sozialen Arbeit
Philosophische Zugänge zur Religion (RP: D211)
Dozent/in: Schwaiger, Clemens
Modul- bzw. Bereichsbeauftragte/r : Prof. Dr. Tremmel
Tag: Mi Zeit: 08.50-10.25 Raum: Typ: V Std.: 2

Ziele:
  • Darstellung und Kritik klassischer philosophischer Entwürfe zur Religionsthematik und zur Gottesfrage
  • Befähigung zum philosophischen Dialog über religiöse Letztbegründungen

Inhalt: "Was ist das eigentlich, Religion?" Und: "Existiert Gott – trotz des Übels in der Welt?" Diese "großen Fragen" sollen anhand einer qualifizierten Auswahl maßgeblicher Verteidiger und Kritiker religiösen Glaubens von der Antike bis zur Gegenwart beispielhaft erörtert werden.
Als eine Art Einübung in philosophisches Denken überhaupt setzt die dialogoffen gestaltete Einführungsvorlesung keine spezifischen Vorkenntnisse, wohl aber ein einschlägiges Frageinteresse voraus.

Lehr- und Lernform: Vorlesung, Vortrag

Literatur: Grondin, Jean: Die Philosophie der Religion. Eine Skizze, Tübingen 2012.
Schaeffler, Richard: Religionsphilosophie, 3. Aufl., Freiburg i. Br. – München 2002.
Weinrich, Michael: Religion und Religionskritik. Ein Arbeitsbuch, 2. Aufl., Göttingen 2012.