Wintersemester 2014/2015 3.7 Kultur, Ästhetik, Medien: Vertiefung der ästhetischen Praxis in der Sozialen Arbeit - Alle Veranstaltungen sind nur 1x anrechenbar (3.1 oder 3.7)
Harmonisierung von Atem und Bewegung (T'ai Chi) Beginn: 20.10.2014 (RP: D603)
Dozent/in: Rodriguez, Miguel
Modul- bzw. Bereichsbeauftragte/r : Dozent Klaus Drescher
Tag: Mo Zeit: 18.45-20.15 Raum: Typ: Ü Std.: 2

Ziele: Kenntnis der für die Tai´Chi relevanten Praktiken und theoretischen Grundlagen

Inhalt: Tai´Chi darf als eine Art Heilgymnastik, die Atem und Bewegung in Übereinstimmung bring, bezeichnet werden. Tai´chi ist ein chinesischer philosphisch-kultureller Begriff, der an sich nicht religiös, sondern nur human ist.Tai´Chi Zen kann aber als religiöse bzw christliche Meditation angewandt werden; es dient außerdem der Stärkung der Gesundheit und Festigung der Persönlichkeit. Die Übungen leiten dazu an, sich physisch, seelisch und geistig zu entspannen, ruhig zu werden und Freude und Zufriedenheit zu erfahren. Tai´Chi bedeutet:" Ruhe in der Bewegung und Bewegung in der Ruhe". Die in der KSFH angebotene Tai´Chi Art heißt Christliches Tai´Chi Zen, das auf den Meister und katholischen chinesischen Priester Peter Yang zrückgeht. Auch wenn unsere Tai´Chi-Art jedem Menschen zugänglich ist bin ich aus der Erfahrung der Meinung , dass der christliche Glaube bzw Ethik der beste Bezugs- bzw Standpunkt ist, auf dem Tai´Chi geübt werden kann. Das hier angebotene Christliche Tai´Chi Zen darf auch als "Verindung chinesischen Humanismus und christlihchen Glaubens" bezeichnet werden.
Verlauf der Tai-Chi Stunden:
Am Anfang Chi-Gong Übungen bzw Aufwärmübungen; im Sitzen finden Erläuterungen von Tai`Chi und Atemübungen statt, danach werden die ersten 7 Tai`Chi Übungen gelernt

Lehr- und Lernform: Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit, Referate, Rollenspiele, Übungen, Präsentationen, seminaristischer Unterricht, Fallarbeit

Literatur: Im Sekretariat bei Frau Ziesemer liegen Blätter mit den Tai `Chi-Figuren und Erklärungen über unser Tai `Chi-Form.
Roman, Malek: Das Tao des Himmels. Die religiöse Tradition Chinas (Herder-Verlag), Freiburg; Basel; Wien 1996. ISBN 3-451-23844. NE:GT
Wing, R.L.: Der Weg und die Kraft. Laotses Tao-te-king als Orakel und Weisheitsbuch (Knaur Esoterik). Aus dem Amerikanischen übersetzt von Peter Kobbe, München1987, 81 S. ISBN 3-426-26303-3 NE Wing, R.L. Hrsg.
Foen Tjoeng Lie: Chinesisches Schttenboxen Tai-Ji-Quan für geistige und körperliche Harmonie (Falke Verlag) Niedenhausen/Ts 1987
Thomas Methfessel: Tai-Chi für Anfänger: Illustrierte Einführung in die chinesische Bewegungsmeditation (Jopp-Verlag), Wiesbaden 1990, 144 S.